Die Mathematik im Alltag

Wir alle machen tagtäglich von der Mathematik Gebrauch, oft ohne uns dessen bewusst zu sein. Wir brauchen die Mathematik beim Einkaufen, Auto fahren, Kochen, Rechnungen bezahlen, bei der Zeiteinteilung des Tages etc. Viele dieser aufgezählten Tätigkeiten gehören zum Alltag eines Erwachsenen.

Auch im Alltag eines kleinen Kindes ist die Mathematik ein zentrales Thema, einfach auf etwas andere Weise.

Beim Spielen und in ganz gewöhnlichen Alltagssituationen kommt das Kind in Kontakt mit Zahlwörtern, Zahlenmengen, Ziffern und vielem mehr aus der Mathematik. Wir als Erwachsene können dem Kind zu einem guten Start verhelfen und eine gute Grundlage für die weitere mathematische Entwicklung schaffen, indem wir aufmerksam sind, Raum schaffen und das Kind in seinen Interessen und seiner Neugierde unterstützen. Einige Erwachsene ziehen es vor, das Kind nicht in seiner mathematischen Entwicklung zu fördern. Sie sind vielleicht der Meinung, dass sie nicht über ausreichende Kenntnisse verfügen oder sie befürchten, selbst Fehler zu machen. Erfahrungen zeigen jedoch, dass das Engagement nahe stehender Erwachsener einen positiven Einfluss auf die Entwicklung des Kindes hat. Dabei spielen die mathematischen Kenntnisse der erwachsenen Person keine Rolle. Die Hauptsache ist, dass alle Spaß daran haben.

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.
  • Porto und Verpackung
    0,-
  • Total
    0,-