Mit Zahlen spielen

Im Spiel mit Zahlen lernt das Kind, damit umzugehen und ein Vertrauen aufzubauen. Jedes Kind besitzt ein angeborenes Bedürfnis, Dinge zu lernen. Gerade in den ersten sechs Lebensjahren ist diese Lernfähigkeit am größten, und das Kind lernt nie so viel, wie in der Zeit vor der Schule.

Diesem Umstand wurde mit der Serie «Mein erstes 1-2-3» Rechnung getragen. Hier kann das Kind mit Zahlen spielen, es macht Bekanntschaft mit ersten mathematischen Begriffen und merkt, dass Mathe Spaß macht. «Mein erstes 1-2-3» vermittelt Ihrem Kind Freude an der Mathematik, bevor es die Schule beginnt.

Wecken Sie das Interesse Ihres Kindes für die Mathematik!


Was sagt Elin Kirsti Lie Reikerås, Universitätsdozentin in Mathematik, zum Thema Kinder und Mathematik?

MEHR!

Mehr als nur zählen

Viele Kinder können bis zu einer bestimmten Zahl zählen – vielleicht bis drei, fünf oder sogar zehn. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass es auch wirklich versteht, was die Zahl aussagt oder «wie viele» es sind. Für ein gutes Zahlenverständnis braucht es mehr. Erst wenn ein Kind Zahlen und andere mathematische Begriffe in verschiedenen Zusammenhängen kennen lernt, kann es ein gutes Verständnis für die Mathematik entwickeln.

MEHR!

Die kindliche Entwicklung des Zahlenverständnisses

Es wurden zahlreiche umfassende Bücher über die Entwicklung des Zahlenverständnisses eines Kindes geschrieben. Lesen Sie hier die wichtigsten Gesichtspunkte.

MEHR!

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.
  • Porto und Verpackung
    0,-
  • Total
    0,-